Blog Tag 28, Februar …

Tag 28, Februar …

Tag 28: Es ist verdammt kalt und nicht nur das Auto ist erfroren …

Ich hasse den Februar. Es ist immer noch kalt, aber der Neujahrsgeruch ist Vergangenheit. Frühling, Leben und all das scheint weiter weg als je zuvor. Ich hasse es. Aber genug davon. Machen wir es kurz. Glücklicherweise ist auch der verdammte Februar kurz.

Besonders ereignisreich an der Schreibfront war der Februar nicht. Ich habe nicht viel geschrieben. Schreibtechnisch war es mein miesester Monat seit Jahren. Was zum einen am Februar, zum anderen an Kälte, mangelnder Gesundheit und der neu entdeckten Neigung, bereits Geschriebenes zu zerpflücken und noch einmal zu schreiben, liegt. Mach mir die Penelope. Oder so. Ich verbuche das mal unter Wachstumsschmerzen. Die Erklärung gefällt mir. Etwaige Alternativen deprimieren mich – und das bin ich dieser Tage schon genug.

Immer noch wirft die LBM ihre Schatten voraus. Die sind inzwischen ganz schön kurz. In zwei Wochen ist es schon wieder so weit. Unglaublich. Es ist, als wäre ich gestern erst von der LBM17 zurück. Bis Januar habe ich sogar noch meinen LBM-Ordner auf der Festplatte benutzt („Da kommen die neuen Sachen rein.“). Tja.

Irgendwie ist die Leipziger Buchmesse inzwischen so etwas wie mein eigentliches (Autoren-)Neujahr geworden. Darf sie dieses Jahr gern wieder sein. Ich kann’s gebrauchen.

Wir sehen uns.