Blog Tag 28, Januar …

Tag 28, Januar …

Tag 28: Ein Monat ist bereits wieder Vergangenheit. Der Zaun steht nicht mehr …

Sturm Friederike hat auch hier zugeschlagen. Mit vergleichsweise geringen Schäden, die nach MacGyver-Art repariert werden konnten, sind wir glimpflich davon gekommen.
Außerdem wurde #Mutterblut, mein erster „echter“ Thriller, veröffentlicht. Fast einen Monat lang kann man das Buch bereits überall erwerben und für den Rest des Tages noch als unschlagbar günstigen Deal.
Damit ist, denke ich, dem Rückblick genüge getan.

Aktuell schreibe ich an meinem nächsten Buch (wie immer) und die Natur der Sache (und der Geschichte) will es, dass ich dieser Tage immer hungrig bin. Tja. Ich hatte gehofft, den Roman in einem Rutsch bis zum Ende dieser Woche fertig zu schreiben. Aber das hätte vorausgesetzt, dass ich diese Woche 60.000 Wörter packe. Habe ich nicht – und es ist okay. Die Geschichte verlangt ein langsameres Tempo und solange es Fortschritt gibt, ist das in Ordnung. Nebenbei: 3000 Wörter am Tag sind jetzt auch nicht so schlecht. 😉

Die Leipziger Buchmesse, kurz #LBM18, wirft ihre Schatten voraus. Jede Menge Vorarbeit, jede Menge Anspannung. Auch Vorfreude, ganz sicher. Es sind ja noch sechs Wochen – und die werden binnen zweier Lidschläge Vergangenheit sein. Wie immer halt. Die Buchmesse bringt es mit sich, dass man über all die Neuigkeiten, spannenden Dinge und so weiter, nicht reden darf. Noch sind das alles nur Seifenblasen und die können nun mal zerplatzen, wenn man zu viel Wind macht. Wie immer halt. 😉

Habt eine gute Zeit.